Pressemitteilungen

Berlin, September 2017 – Schokoladen-Kenner aufgepasst! Die pure Edelkakao-Schokolade von Rausch
zeigt sich ab sofort im neuen, exklusiven Design und mit neuem Namen: ›Rausch Plantagen‹. In den
Sorten Peru 60%, Ecuador 70%, Costa Rica 75% und Trinidad 80% spiegelt sich die Expertise der Berliner
Schokoladen-Manufaktur und ihre Liebe für reine, natürliche Zutaten wider. Denn für eine sehr gute
Schokolade benötigt es nur drei Zutaten: Edelkakaomasse, Rohrzucker und Kakaobutter.

Die ›Rausch Plantagen‹ zeigen die Liebe der Berliner Schokoladen-Manufaktur zu Handwerk und
Innovation. Seit mehr als vier Generationen steht Rausch für höchste Qualität bei der Herstellung von edlen
Schokoladen. So wird jede Tafel in Berlin hergestellt und enthält zu 100 Prozent nur den kostbarsten
Edelkakao aus den besten Anbaugebieten rund um den Äquator. Um den eigenen Premium-Anspruch zu
gewährleisten, verzichtet das Familienunternehmen konsequent auf Zusätze wie Emulgatoren oder Aromen
und arbeitet ausschließlich mit reinen, natürlichen Zutaten. Liebhaber hochwertiger Premium-Edelbitter-
Schokoladen wissen diese besondere Hingabe zum Produkt zu schätzen. Mit den ›Rausch Plantagen‹ lädt
Rausch Schokoladen-Kenner nun ein auf eine Reise durch die faszinierende Welt des Edelkakaos.

Das neuentwickelte Verpackungsdesign der ›Rausch Plantagen‹ rückt das Herkunftsland der jeweiligen
Lieblingssorte noch stärker in den Vordergrund und stellt auf den Innenseiten anschaulich die Hintergründe
und Besonderheiten des jeweiligen Anbaugebiets vor. Die landestypischen Farben und Motive stehen für die
regionalen Einflüsse und Aromen der jeweiligen Edelkakao-Schokolade. Kakaofrüchte und für die Region
typische Tiere wie Lama (Peru), Kapuzineraffe (Ecuador), Tucan (Costa Rica) und Ibis Vogel (Trinidad)
erzählen bildhaft die Geschichte des Ursprungslandes. So wissen Kenner sofort, woher der verwendete
Edelkakao stammt und unter welchen Bedingungen er geerntet wurde. Eine sogenannte Aromaspinne zeigt
an, welches Aroma-Profil die jeweilige Edelbitter-Schokolade bietet.

Bei den ›Rausch Plantagen‹ steht von Anfang an der Manufaktur-Gedanke im Vordergrund und zieht sich
durch die gesamte Produktionskette. So erfolgt die Fertigung der Edelkakao-Schokoladen in der Manufaktur
in Berlin und die Produktion der Verpackung geschieht in Chemnitz und im Erzgebirge, wo sie mit den
Scherenschnitt-Motiven veredelt wird. Auch dies eine jahrhundertealte Tradition. Einzig der eingesetzte
Aromaschutzbeutel stammt aus der EU und wird nicht direkt in Deutschland hergestellt. Alle ›Rausch
Plantagen‹ sind als 125 Gramm-Tafeln, Sticks und Minis erhältlich.
»Mit unserer neuentwickelten Verpackung und dem Design möchten wir den Manufaktur-Gedanken und
unseren eigenen Anspruch an höchste Qualität noch stärker in den Fokus stellen. Für uns war klar, dass wir
hierfür nur mit Partnern zusammenarbeiten können, die unsere Liebe zum Handwerk teilen. Nun freuen wir
uns, unseren Kunden die neuen ›Rausch Plantagen‹ und das neue Design zu präsentieren und sind gespannt
auf das Feedback«, so Robert Rausch, Geschäftsführer der Berliner Schokoladen-Manufaktur.

 

Über Rausch
Seit 1918 bereitet Rausch exzellente Schokoladenprodukte aus reinen Zutaten und nach höchsten Qualitätsmaßstäben.
Das Berliner Familienunternehmen ist heute in fünfter Generation treuen und internationalen Kunden mit höchsten
Ansprüchen verpflichtet, die sich mit Rausch die Welt der Edelkakao-Schokoladen immer wieder neu erschließen
können.

Seine Edelkakaos bezieht Rausch seit Ende der 90er Jahre direkt von den Plantagen in den Herkunftsregionen: eine
ideelle und ökonomische Entscheidung für höchste Qualität. Aus reinen Edelkakaos sortentypische Schokoladen
herzustellen, erfordert absolute Hingabe von Anfang an.

Links
https://www.rausch.de/
https://www.facebook.com/rauschberlin

Pressekontakt
Stefan Rombach
PR und Kommunikation
Rausch GmbH
Wolframstraße 95/96
12105 Berlin
Telefon: +49 (0) 30 75788-2451
Mobil: +49 (0) 170 761 36 36
Fax: +49 (0) 30 72006184401

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren