Rausch in den Medien

Ihr Ansprechpartner

presse_ansprechpartner

Stefan Rombach E-Mail: presse@rausch.de Telefon: +49 30 757882451

Rausch in den Medien

"Das Schaufenster vom Schlaraffenland"

Aus Berliner Kurier am 23.12.2018: Marc de Champagne, Florentiner, Trüffel, Kaktus-Feige oder doch lieber Nougat oder Matcha-Tee? Die Augen bewegen sich hin und her, der süßlich-herbe Kakao-Duft steigt in die Nase. An der längsten Pralinentheke der Welt, im neuen Schokoladenhaus Rausch, wird der Gast mit Reizen überflutet.

Zum Artikel

"Der Kampf der Schokoladen-Dynastien"

Aus nvt am 21.12.2018: Jedes Jahr werden mit der Lieblingssüßigkeit der Deutschen Milliarden umgesetzt. Der Markt ist hart umkämpft. Deswegen setzen immer mehr Traditionsunternehmen auf das Onlinegeschäft, ausgefallene Sorten und eigene Kakao-Plantagen.

Zum Artikel

"Eine Entscheidung für die Schokolade"

Aus Der Tagesspiegel am 20.12.2018: Raus aus den Supermärkten, rein ins Internet: Für die Berliner Confiserie-Manufaktur Rausch wurde das totz aller Warnungen aus der Branche zum Erfolg.

Zum Artikel

"Schokoladenhaus Rausch eröffnet am Gendarmenmarkt neu"

Aus Berliner Morgenpost am 08.11.2018: Gläserne Live-Pâtisserie, 30 Meter lange Pralinentheke, interaktive Ausstellung zur Kakaobohne: Wir haben das Rausch-Haus besucht.

Zum Artikel

"100 Jahre Chocolatier Rausch Berliner Schokoladendynastie eröffnet Erlebnisausstellung"

Aus am 08.11.2018: Im Jahr 1918 legt Wilhelm Rausch Rosinen in Rum ein, vermengt sie mit Marzipan und umhüllt sie mit Schokolade. Die Pralinen gehören zu den ersten Kreationen seiner neugegründeten Rausch Privat-Confiserie in Berlin. Heute, 100 Jahre später, steht sein Urenkel im Geschäft am Gendarmenmarkt und bietet diese Sorte zum Kosten an.

Zum Artikel

"Suchtfaktor Schokolade Berlin im Süß-Rausch"

Aus Berliner Kurier am 08.11.2018: Zum 100. Geburtstage hat der Chocolatier Rausch drei Millionen Euro investiert und sein Schokoladenhaus umgestaltet. Am Sonnabend eröffnen am Gendarmenmarkt eine Erlebnisausstellung und ein neues Café.

Zum Artikel

"Wie ein Schokoladenhersteller den Sprung in die Zukunft schafft"

Aus Focus Money Online am 19.04.2018: Knapp zehn Kilogramm Schokolade isst jeder Deutsche im Jahr. Um den Kunden zu erreichen, liefern sich die Hersteller einen harten Konkurrenzkampf, bei dem viele auf der Strecke bleiben. Rausch Schokolade aus Berlin ist der Befreiungsschlag gelungen – mit einem revolutionären Schritt.

Zum Artikel

"Rausch Schokolade: Nicht einfach nur eine Süßigkeit"

Aus Markenartikel am 07.12.2017: Der familiengeführte Berliner Schokoladenhersteller Rausch ist einen radikalen Schritt gegangen und verkauft seine Produkte nur noch im Direktvertrieb – online und in seinem Berliner Schokoladenhaus. Geschadet hat es der Marke offenbar nicht – im Gegenteil.

Zum Artikel

"Im Schokoladenhaus Mitte dreht sich alles um Kakao-Produkte"

Aus Berliner Morgenpost am 30.11.2017: Kunden können in der Manufaktur Rausch den Chocolatiers bei der Arbeit zusehen, die Produkte genießen oder sie mit nach Hause nehmen.

Zum Artikel

"Rausch: Mehr als Schokolade"

Aus MITTE bitte! am 24.11.2017: Das Rausch Schokoladenhaus am Gendarmenmarkt in Berlin-Mitte ist voll und ganz dem Genuss gewidmet. Hier gibt es immer etwas zu entdecken:

Zum Artikel
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren